Zum Hauptinhalt springen

Zwischenbilanz 

4 Autos 2 LKW und unzählbar viele Fußgänger.

Wobei die Fußgänger nicht im Graben sondern auf der Nase landeten.

Dieser LKW- Fahrer hat es allerdings geschafft rückwärts in den Graben zu fahren. Das war das erste mal.

Ruhe vor dem Sturm

Bevor es am Samstag mit den Ostergästen los geht hatten Alex und ich einen freien Tag an dem wir eine Skitour zur Solbergshütte gemacht haben. Hier sieht man mal wie schön man es haben kann. 

  
Der Turm der sich neben der Hütte befindet war ursprünglich ein Feuermeldeturm der bis vor einigen Jahren jeden Sommer mit Personal bestückt war um Waldbrände frühzeitig zu erkennen. Das schöne an dem Turm sieht man im nächsten Bild.

  
Und weil unser freier Tag auch eine freie Nacht beinhaltete haben wir es uns in der Hütte bequem gemacht und genächtigt. 

  

Hecken schneiden EXTREM 

Wer kennt das nicht, Samstag morgens es ist ca. 8.30 Uhr man ist pubertierender Jugendlicher und wird von seinem Vater mal wieder viel zu früh geweckt. Anstatt auszuschlafen geht es ehr darum die Büsche und Hecken zu schneiden. Fürchterlich. Hier in Lappland würde das jeder gerne machen denn hier wird mit einem Helikopter und einer Säge mit 10 Kreissägeblättern mal kurz neben den Stromleitungen her geflogen und den Grünschnitt lässt man einfach liegen (nichts mit Kehrwoche) wie auf dem unteren Bild zu sehen ist.  
 

Betriebsausflug 

Wer Uli Keuler kennt weiß wie witzig so ein Betriebsausflug sein kann. Für unser Team war der Tag ein voller Erfolg. Wir haben eine unerwartete, unglaublich schöne Überraschung bekommen. Oben im Bild sieht man das derzeitige Team am Polarkreis. 

   
6 Hunde 2 Personen 1 Schlitten und die unglaublich schöne Natur. Überraschung geglückt. 

   

Smoke on the (frozen) water.

Was ihr hier seht ist keineswegs der Qualm einer abgebrannten Spielbank, nein das ist Nebel. Der zugefrorene Sumpf der zusätzlich mit ca. 1,5 Meter Schnee bedeckt ist eignet sich hervorragend zum Beobachten von Tieren und deren Spuren. 

Doch als ich dieses Mal ankam war wenig zu sehen von der wunderbaren Tierwelt. Stattdessen bot sich mir allerdings ein unglaublich schöner Anblick für den es sich trotzdem mehr als nur lohnte hier runter zu laufen.   

 

Wir bleiben…

Das Bild ist für Dich Jolly. So sehen wir momentan aus ( gut wie immer). 

   
   
Wir wären nicht ganz sauber, wenn wir diese schöne Landschaft und die tollen Menschen einfach zurück lassen würden. So haben wir beschlossen einfach hier zu bleiben. Vor einigen Tagen erzählte mir Dirk, dass der Helfer der uns ablösen sollte ( ca. in 2 Wochen)  spontan abgesagt hat. Da wir uns noch schwer tun mit der Sprache war das eine gute Chance. Ich fragte Dirk ob er sich vorstellen könne noch länger mit uns zu arbeiten und er war froh jemanden zu haben der den Hof schon kennt. So haben wir also verlängert. 

Blau und weiß 

Nein, es geht nicht um den HSV. Wobei das garnicht so abwegig wäre denn gerade haben wir einige Gäste aus Hamburg. Die restlichen Gäste sind rot weiß. Auch hier meine ich nicht die Jungs aus Cannstatt. Wir haben außer den Hamburgern auch noch Wiener und  Schweizer Gäste. (Hamburger und Wiener? Es geht immer ums Essen)

Jetzt aber mal wieder etwas Ernsthaftigkeit. Ist es nicht wunderbar welch schöner Anblick die Natur zu bieten hat.