Hallo liebe Freunde,

wir melden uns mal wieder nach einer gefühligen Ewigkeit. Seit kurz vor Weihnachten haben wir eigentlich durchgehend Besuch bei uns hier oben gehabt. Zuerst kam meine kleine Schwester, Pauls Tante sowie Oma zu uns und über Weihnachten und teilweise über Silvester. Dann im Februar kam eine ganz liebe Freundin aus Tübingen her und kurz drauf eine andere gute Freundin die wir im Sommer hier im Sommer Café von Nattavaara kennengelernt haben. Über Ostern hatten wir jetzt das Vergnügen das Pauls kleiner Bruder und mein bester Freund aus Deutschland uns beehrt haben.

Bei all den Besuchern die wir nun in den letzten Monaten empfangen haben wurde uns mehr und mehr bewusst, wie sehr man doch seine Familie und Freunde und auch seine Muttersprache vermisst und schätzt wenn man die Möglichkeit bekommt mit ihnen Zeit zu verbringen.

Aber auch wie wichtig es ist sich bei all dem Besuch selbst nicht zu vergessen. Wir hatten die beste Zeit mit all unseren Freunden und unserer Familie und haben es mehr als genossen Die hier bein uns zu haben. Gleichzeitig aber hatten Paul und ich auch immer wieder ganz besondere Augenblicke nur zu zweit, „Quality time“ ist in jeder Freundschaft, Beziehung und Ehe unablässig. Wir sind dankbar einander und so viele wunderbare Menschen in unserem Leben zu haben.

Zusätzlich zu all dem Besuch, der Arbeit und allem was sonst noch so im Alltag anfällt, bleib ich so viel wie nur möglich in Bewegung sprich in meiner Fitnessroutine. Das schöne war das ich einige der Fanilienmitglieder und Freunde animieren konnte mitzumachen und es war schön zu sehen das kein „gesundes Rezept“ das hin und wieder ausprobiert worden ist auf Ablehnung gestoßen ist. Gesund heißt ja schließlich nicht zwangsweise „ungenießbar“ 😉

So meine Lieben dann seit ihr erstmal wieder auf dem laufenden und wir genießen das verrückte sonnig verschneite April Wetter hier im hohen Norden!

Eure Alex